Kinesiologie und Huna ergänzen sich wunderbar. Die Kinesiologie bietet mit den ihr zur Verfügung stehenden Hilfsmitteln eine sanfte, dabei aber sehr erfolgreiche Möglichkeit, alte Verhaltensweisen und Blockaden aufzudecken. In der Kinesiologie heisst es: „Der Körper lügt nicht.“ Das Unterbewusstsein wird direkt angesprochen und gefragt, die Antwort fällt oft anders aus als die des Verstandes. Vieles liegt im Verborgenen „begraben“, wovon wir gar nichts wissen. „Ach, das ist schon so lange her“, kommt oft die erstaunte Aussage. Unser Körper, das Unterbewusstsein, vergisst nichts. Und so haben wir  Schranken, Ängste und Blockaden in uns abgespeichert, die uns nicht voran kommen lassen. Nun kommt die Gretchenfrage: „Fühle ich mich wohl damit? Geht es mir gut?“ Wenn ja - bestens ! Wenn dies nicht der Fall sein sollte, kommt die nächste Frage: „Was will ich?“ Und nun kommt Huna ins Spiel. Im Huna gibt es unglaublich viele unterschiedliche Werkzeuge und Techniken, die, beherrscht man sie einmal, auch zu Hause eingesetzt werden können und sollen. Denn: Übung macht den Meister! Unser Verstand will langsam überzeugt werden, so dass er uns nicht immer wieder in Angstmuster, Verweigerung, Taubheit oder falschen Schutz wie Rückzug bringen muss.  Wir lernen gemeinsam neue Wege kennen. Lebensfreude kann man lernen! In den Huna-Seminaren wird das Wissen und die Techniken vorwiegend von Dr. Serge Kahili King vermittelt. Ziel der Huna-Seminare ist es, innere und äußere Harmonie zu erzeugen: Harmonie zwischen Körper - Unterbewusstsein, Verstand und  Intuition - Seele. Harmonie mit den Mitmenschen Harmonie mit der Natur Nachhaltige Veränderungen im physischen Körper und in der Aussenwelt benötigen eine Änderung in der bewussten Wahrnehmung, im Denken und im Unterbewusstsein. Durch das Erlernen von Techniken und das Anwenden dieser Werkzeuge baut Huna ein solides Fundament aus Liebe und Selbstachtung, Kraft und Selbstvertrauen. Ich bin in Harmonie mit mir und meiner Umwelt. Anmeldung per Email oder Telefon Dipl. Ing. Renate Zöllner